Prosturol jetzt bestellen Prosturol jetzt bestellen

Mögliche Kostenrückerstattung von PROSTUROL® Zäpfchen

INFORMATION

Mögliche Kostenrückerstattung* bei Verordnung auf GRÜNEM REZEPT oder Privatrezept durch gesetzliche oder private Krankenkassen

Hintergründe & Voraussetzungen der Erstattungsfähigkeit

Die meisten nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimittel und Medizinprodukte werden von den gesetzlichen Krankenkassen bereits seit einigen Jahren grundsätzlich nicht mehr erstattet. Als besondere Satzungsleistung übernehmen jedoch heute wieder viele Krankenkassen die Erstattung dieser Präparate.

Ob und in welchem Umfang Ihre Krankenkasse diese freiwillige Leistung anbietet und welche Bedingungen dafür gelten, können Sie als Patient direkt bei ihrer Krankenkasse anfragen.

Voraussetzung: Der Arzt empfiehlt solche Präparate auf dem Grünen Rezept (oder auf Privatrezept) und versieht dieses mit Praxisstempel und Unterschrift. Damit können Sie als Patient dann die Kostenrückerstattung bei ihrer Krankenkasse anfragen.

Erforderliche Unterlagen für die Kostenerstattung

Für die Kostenrückerstattung sind zumeist das Rezept und die Quittung (Kaufbeleg) bei der Krankenkasse einzureichen. Je nach Krankenkasse wird ein Teil oder auch der volle Kaufpreis erstattet. Die erstatteten Beträge liegen zwischen 25 und 500 Euro pro Kalenderjahr, abhängig von der Krankenkasse.

Kostenrückerstattung von verordneten Prosturol®-Packungen

APOGEPHA Arzneimittel GmbH;
Kyffhäuserstr. 27; 01309 Dresden;
info@apogepha.de; Tel.: 0351 3363 3

* Der Text fasst verkürzt die verschiedenen Satzungsleistungen der Krankenkassen zusammen. Maßgeblich sind und bleiben immer die spezifischen Inhalte der Satzungen der jeweiligen Krankenkassen. Diese können auch Änderungen unterliegen.

Somit kann keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der im Text bereitgestellten Informationen von unserer Seite übernommen werden. Haftungsansprüche gegen APOGEPHA Arzneimittel GmbH, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen, sofern seitens APOGEPHA Arzneimittel GmbH kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.